Prosperia UHC-Rennteam mit zweitem Platz am Sachsenring

Christopher Mies mit Podestplatz für Prosperia UHC SpeedBamberg - Es war ein hochspannendes Rennwochenende bei den ADAC GT Masters auf dem Sachsenring.

Christopher Mies, Audi-Pilot des Teams Prosperia UHC Speed, stand am Samstag noch auf Platz neun und kletterte am Sonntag als Zweiter zum ersten Mal in dieser Saison aufs Podium. Ich habe das Rennen diesmal vom bequemen heimischen Sofaplatz aus verfolgt und war wie elektrisiert. Am nächsten Rennwochenende 14./15. Juli geht es dann auf den Nürburgring. Auf der "grünen Hölle" werde ich wohl selbst wieder dabei sein.

Das ADAC-GT-Masters-Wochenende auf der anspruchsvollen Berg-und-Tal-Bahn des Sachsenrings begann turbulent – und endete doch äußerst erfolgreich für Christopher Mies. Noch am Samstag hatte der Heiligenhauser nach einem vorzeitigen Qualifying-Abbruch scheinbar nur wenig Chancen auf eine gute Platzierung. Gemäß aktuellem Tabellenstand musste der 23-Jährige das erste Rennen im Audi R8 LMS ultra zusammen mit seinem neuen Teampartner Edward Sandström von Platz 36 in Angriff nehmen. Dank einer beeindruckenden Aufholjagd und einer schnellsten Rennrunde schob sich das deutsch-schwedische Duo noch auf Rang neun vor und sammelte damit zwei Zähler.

Prosperia uhc speed GmbHFür die Saison 2012 hat sich Prosperia uhc speed komplett neu aufgestellt und setzt zwei neue Audi R8 LMS ultra ein. Audi R8 LMS ultra von Prosperia uhc speed war einer der ersten beiden 2012er Modell, die von der Quattro GmbH an Kunden ausgeliefert wurden. Teamgründer Hans-Christian Zink als auch Eigentümer Slobodan Cvetkovic sind selbst aktive Rennfahrer und sehr erfolgreich als Geschäftsleute (Prosperia AG) und in Breitensportserien. Mit Christopher Mies, dem bestplazierten Audi-Piloten der Saison 2010 und 2011, sowie Christer Jöns will Prosperia uhc speed um den Titel fahren.