AfD Landesverband Sachsen positioniert sich um Frauke Petry

Prof. Dr. Joachim Starbatty und Dettleff W. SchildeDresden - Die Neu-Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat nun auch einen Landesverband in Sachsen gegründet. Diesem gehören bislang annähernd 500 Mitglieder an. Die Landesvorsitzende ist die Leipziger Unternehmerin Frauke Petry. Somit hat es Frauke Petry (37) geschafft im Freistaat Sachsen den bislang an Mitgliedern stärksten Landesverband in den neuen Bundesländern zu formen und anzuführen. Frau Petry werden zudem gute Kontakte zum Landesverband Baden-Württemberg nachgesagt.

Die Aufstellung einer Landesliste für die Bundestagswahl im September 2013 wurde bereits mit 133 stimmberechtigten Mitgliedern satzungsgemäß vollzogen. Frauke Petry führt auch die Landesliste an. Sie ist zugleich Sprecherin der Bundespartei Alternative für Deutschland um den Ökonomen Prof. Dr. Bernd Lucke. Die AfD will in den nächsten Wochen noch Landesverbände in Bremen, Niedersachsen, Hessen und im Saarland aus der Taufe heben. Derzeit zählt die AfD bundesweit mehr als 10.000 Mitglieder. Schätzungsweise 70 Prozent der Mitglieder hätten zuvor keiner Partei angehört, etwa 10 Prozent seien früher Mitglieder von CDU oder CSU gewesen. Renommierte Wissenschaftler wie Prof. Dr. Joachim Starbatty unterstützen die zum Euro kritische Partei.