Prosperia UHC Speed - tolles Rennen am Nürburgring

Dipl. Ing. Slobodan Cvetkovic und Dettleff W. SchildeNürburgring - Die ADAC GT Masters-Rennserie bleibt spannend bis zum Schluss.

Beim vorletzten Rennwochenende der Saison auf dem Nürburgring waren rund 15.000 Zuschauer dabei und erlebten bei milder Septembersonne packende Rennen und eine noch enger zusammenrückende Tabellenspitze mit zwei neuen Tabellenführern. Diego Alessi (23, Villingen) und Daniel Keilwitz (40, I / Callaway Competition) siegten am Sonntag in ihrer Corvette und übernahmen die Führung im Gesamtklassement. Die Sieger aus dem Rennen am Samstag, Dino Lunardi (33, F) und Maxime Martin (26, B / ALPINA) im BMW ALPINA B6, belegten Rang zwei, Sebastian Asch (26, Ammerbuch) und Maximilian Götz (26, Uffenheim / kfzteile24 MS RACING) wiederholten im Mercedes Benz SLS AMG Platz drei vom Vortag.

Für mich war es ein packendes Erlebnis als Gast des aufstrebenden Prosperia UHC Speed-Team das gesamte Rennwochenende am Nürburgring mitzuerleben.