fairvesta - Otmar Knoll empfing Schachtschneider, Barazon und Stadler am Prater

fairvesta mit Mag. Ewald Stadler, Ronald Barazon, Otmar Knoll und Prof. Dr. Karl Albrecht SchachtschneiderWien - Die Tübinger Immobiliengruppe fairvesta organsierte wieder mal eine sehr packende Diskussion anlässlich des Fonds professionell Kongress Wien 2013 im Kongresszentrum am Prater. Im Großen Saal kam am 07.03.2013 eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema 'Die Inflation kommt – was jetzt schützt' zustande, die Otmar Knoll, Leiter des Immobilien-Asset-Managements bei fairvesta, geschickt moderierte.

fairvesta konnte für die Podiumsrunde Prof. Dr. Karl-Albrecht Schachtschneider gewinnen, welcher seinerzeit gegen die Einführung des Euros und gegen das Währungsunion-Finanzstabilitätsgesetz Verfassungsbeschwerde einreichte. Dem Euro kritisch gegenüber eingestellt war auch Podiumsgast Magister Ewald Stadler, Mitglied des Europa-Parlamentes vom Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ), der die europäische Währung bereits für gescheitert erklärte. Und auch der liberale Euro-Befürworter Ronald Barazon konnte für die fairvesta-Diskussion gewonnen werden. Der Journalist, früherer Chefredakteur der Salzburger Nachrichten und Moderator einer eigenen Wirtschaftssendung im ORF, komplettierte die Runde.

 

Die Diskussion lief nie aus dem Ruder und zeigte gezielt Antworten zu Fragen auf wie: 'Mit welchen Inflationsschüben müssen wir rechnen?', 'Was bietet in diesen Zeiten finanzielle Sicherheit?', 'Wie kann und soll es mit dem Euro weitergehen?' oder auch 'Was beutet das für Österreich und andere EU-Länder?'. Geschickte Fragen, gute Antworten, nie Langeweile!