FAZ berichtet über Taxmobil

Frankfurt am Main - Bert Neckermann und seine Taxmobil AG müssen inzwischen gut voran gekommen sein, wenn sogar die hochangesehene Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) über die Taximobilität zur 48,-- Euro-Flatrate berichtet.

Viele hatten Taxmobil schon als eine Art Märchenstunde eines guten Erzählers gesehen und deshalb vorsichtshalber noch nicht bei Taxmobil investiert. Doch Taxmobil war in den letzten zwölf Monaten recht ordentlich im Raum Frankfurt am Main vorangekommen. Zu verdanken sei der Erfolg nicht nur dem Ausharrvermögen von Firmengründer Bert Neckermann.
Vielmehr soll ihm der von Geheimnissen umwitterte Prof. Dieter Weirich manche Weichen gestellt haben.

Quelle: FAZProf. Dieter Weirich, heute Honorarprofessor, ist gelernter Journalist und war lange Zeit Politiker für die CDU in Hessen. Dem folgte sein Engagement bei Deutsche Welle TV, dessen Intendant Dieter Weirich von 1989 bis 2001 war. Doch ob wirklich Prof. Dieter Weirich hinter der wundersamen Entwicklung bei Taxmobil steckt, bleibt dem geneigten Betrachter verborgen. Wir waren schon immer von Taxmobil begeistert. Das lässt sich auch in zahlreichen Berichten bei uns nachlesen. Bert Neckermann und Taxmobil wären ein weiterer Meilenstein im Wettbewerb konkurrierender Mobilitätskonzepte. Aber aus dieser Konkurrenz könnte Bert Neckermann auch neue Gefahr erwachsen. Die Taxifahrer hat Taxmobil zum Großteil für sich gewinnen können. Doch wird auch der hochsubventionierte ÖPNV noch lange geräuschlos zuschauen, wenn Bert Neckermann endlich effektivere Alternativen aufzeigt? Bert Neckermann könnte sich noch in der Frankfurter Kommunalpolitik verrennen. Und Prof. Dieter Weirich mag ihm bei der CDU so einige Türen öffnen, die sich wegen ihm bei anderen Parteien womöglich genauso schnell verschließen.

Wir wünschen Taxmobil und Bert Neckermann viel Erfolg! Und auch Taxmobil-Geschäftsführer Ronny Wächter macht einen guten Eindruck! Niemand kann wissen, ob Taxmobil noch der Mega-Geschäftserfolg wird. Doch Betrug ist Taxmobil aus unserer Sicht auf keinen Fall. Möglich ist hier alles.